Die Regionalzeitung für den Bezirk Brugg und angrenzende Gemeinden

Wären wir mitgeschwommen?

NACHDENKLICH: Werner Guhl, Bürgermeister von Rottweil und Brugger Jugendfestredner 2013, bei der Eröffnung der Ausstellung «Was konnten sie tun? – Widerstand gegen den Nationalsozialismus 1939–1945». Die Thematik hat bedrückende Aspekte, genau gleich wie die Fragen, die Guhl an uns später Geborene stellte: Wie hätten wir gehandelt? Hätten wir den Mut gehabt, Widerstand zu leisten? Oder wären wir einfach mitgeschwommen? – Die Enkelin des Hitler-Attentäters Schenk Graf von Stauffenberg, Sophie von Bechtolsheim, gewährte Einblicke in das Leben ihrer Vorfahren und formulierte grundsätzliche Gedanken zum Widerstand.

>>> Online weiterlesen auf Seiten 12/13

Bild: pbe


Gelegenheit zum Flanieren

Brugg: Weihnachtsmarkt und Sonntagsverkauf

Zwei Wichtelmänner am Brugger WeihnachtsmarktBild: pbe

Natürlich ist der Brugger Weihnachtsmarkt nicht mit einem der traditionellen Christkind-Märkte etwa in Nürnberg, Stuttgart oder Freiburg zu vergleichen. Und doch ...

Peter Belart

Zugegeben: Unter den weit mehr als hundert Ständen waren auch einige, die ebenso gut irgendwann und irgendwo hätten stehen können. Die überwiegende Anzahl Aussteller legte mit dem von ihnen Gezeigten aber Zeugnis ab von Sorgfalt, Kreativität und Ideenreichtum. Diese Feststellung gilt gleichermassen für die Gestaltung der Stände als auch für die ausgestellten Gegenstände und überhaupt für das Gebotene. Denn dazu gehören in Brugg auch die Verpflegungsmöglichkeiten, das «Lagerfeuer» der Pfadfinder und die Präsentationen des Modelleisenbahnclubs Brugg. Dazu das Karussell, die Lichter und die Düfte, die in der Luft liegen.

>>> Online weiterlesen

Mit einem Klick auf die unten stehenden Links können Sie die Online-Ausgaben unserer Wochenzeitungen durchblättern.